Mac Service & Support Berlin

McAfee bietet Antivirus für den Mac an

08.05.2006 - Sylvain Coiplet

McAfee bringt als fünfter Hersteller eine Mac-Version seiner Antivirus-Software auf den Markt. Da es für Mac OS X bisher weder Würmer, noch Trojaner, geschweige denn Viren gibt, die es auf eine nennenswerte Verbreitung gebracht hätten, wird man die Erklärung für den Einstieg von McAfee in die Mac-Plattform wohl anderswo suchen müssen. Ausschlaggebend ist wahrscheinlich die Entscheidung von Microsoft, selber ein Antivirus-Programm anzubieten und damit Geld mit der Unsicherheit des eigenen Betriebssystems zu machen.

McAfee für den Mac - oder die Katze im Sack

So ganz beim Mac angekommen scheint MacAfee noch nicht. Auf der Webseite fehlen nämlich entscheidende Informationen über die neue Antivirus-Lösung für den Mac. Es wird weder angegeben, ob McAfee für Mac auch auf den neuen Intel-Mac lauffähig ist, noch ob auch Windows-Viren erkannt werden.

Letzterer Punkt ist für die meisten Kunden ein KO-Kriterium. Antivirus-Software wird unter Mac OS X bisher nicht für den Schutz des eigenens Betriebssystems gebraucht, sondern um sicher zu gehen, daß man keine Windows-Viren an die vielen Partner weitergibt, die noch mit Windows arbeiten.

Fazit: McAfee muß entweder seine Webpräsenz oder sein Antivirus für den Mac überarbeiten, wenn er zu einem ernsthaften Anbieter unter Mac OS X werden will.

Grundlageninformationen zum Thema Antivirus unter Mac

Antivirus für den Mac - kurze Einleitung
Antivirus-Programme für Mac OS X im Vergleich

 Referenzen | Preise | Impressum | Kontakt | © 2009-2016 Sylvain Coiplet