Mac Service & Support Berlin

XP-Aktivierung - OEM-Versionen lassen sich nicht mehr Online aktivieren

25.02.2005 - Sylvain Coiplet

Microsoft hat angekündigt, daß OEM-Versionen von Windows XP sich in Zukunft nur noch über Telefon aktivieren lassen werden. Die schnellere und umstrittene Internet-Aktivierung wurde abgeschafft. Betroffen sind zuerst nur die OEM-Versionen der 20 Top-OEM-Hersteller. Welche Hersteller das genau sind, gibt Microsoft natürlich nicht an.

Wer mit Windows XP Home arbeitet und einen bestehenden Rechner geändert hat oder das Betriebssystem neu installieren mußte oder einfach Neukunde ist, dem bleibt in Zukunft nur der Griff zum Telefonhörer, um Windows XP zu aktivieren, bzw. neu zu aktivieren. Ausgenommen sind nur die Neukunden, deren PCs von einem OEM-Hersteller bereits mit aktiviertem Windows XP ausgeliefert worden sind. Bis der erste Crash kommt und sie das Windows XP neu installieren müssen.

Wer bei Microsoft anruft, um sein Windows XP zu aktivieren, muß einige, von Microsoft natürlich nicht genannte Extrafragen beantworten.

Microsoft begründet den Schritt damit, daß einzelne Produkt-Keys von OEM-Versionen, die sich auf andere Systemen installieren lassen, in den Handel gelangt sind. Ansonsten sind die Informationen von Microsoft recht spärlich. So ist es noch völlig offen, wie die Firma mit privat veräußerten Kopien einer OEM-Versionen umgehen will.

Weitere Informationen zur XP-Aktivierung

25.02.2005  XP-Aktivierung - OEM-Versionen lassen sich nicht mehr Online aktivieren 
16.02.2002  XP-Aktivierung - Neue Studie stellt Vertrauenswürdigkeit in Frage 
30.11.2001  XP-Aktivierung - Microsoft läßt sich durch Auftragsstudie reinwaschen 
27.11.2001  XP-Aktivierung - Rostocker Student erzwingt Datenauskunft 
13.06.2001  XP-Aktivierung - Windows XP Home verlangt Aktivierung 

 Referenzen | Preise | Impressum | Kontakt | © 2009-2016 Sylvain Coiplet