Mac Service & Support Berlin

UMTS-Handy unter Mac OS X

mac umts handyMobilfunkanbieter wie Vodafone und O2 bieten in der Regel kostenlos eine aktuelle und einigermaßen funktionierende Mac-Software an, um Ihr UMTS-Handy als Internet-Modem nutzen zu können. Die Mac-Software von T-Mobile funktioniert dagegen selten. Und E-Plus scheint bisher einfach übersehen zu haben, daß es Mac OS X überhaupt gibt.

Bietet der Mobilfunkanbieter keine Mac-Software oder macht diese Probleme, hilft launch2net von Novamedia meistens weiter. Die Software unterstützt die meisten UMTS-Handys, sowie UMTS-Karten und UMTS-Sticks. Seit der Preissenkung auf 50 Euro ist sie auch einigermaßen erschwinglich geworden.

Software-Insellösung versus Netzwerk-Umgebung

isyncProgramme wie der ConManager von O2 nehmen einem zwar viel Arbeit bei der Konfiguration eines UMTS-Handys ab. Sie laufen aber als eigene Anwendungen und sind daher nicht optimal in Mac OS X integriert.

Wer oft zwischen DSL, UMTS und vielleicht noch Modem oder ISDN umstellen muß, weiß es zu schätzen, wenn die notwendigen Einstellungen direkt in Mac OS X vorgenommen werden und er dann nur noch wie gewohnt die Netzwerk-Umgebung wechseln muß. Es ist dann nicht mehr nötig, extra für UMTS ein eigenes Programm zu starten.

Dazu wird keinerlei Software benötigt, es sei denn, man setzt eine fremde SIM Karte (z.B. Prepaid in anderen Staaten) ein. Als Mac-Dienstleister nehmen wir eine solche Einrichtung für die verschiedenen Mobilfunkanbieter und UMTS-Handys vor.

Weitere Informationen zum Thema UMTS unter Mac OS X

26.02.2009  Launch2Net 1.8.8.4 - Preis wird fast halbiert 
19.01.2007  Connection Manager 2.0 unterstützt Laptop-Card von O2 

Brauchen Sie Hilfe bei der Konfiguration Ihres UMTS-Handys?
Die Einrichtung nehmen wir gerne für Sie vor

 Referenzen | Preise | Impressum | Kontakt | © 2009-2016 Sylvain Coiplet