Mac Service & Support Berlin

Antivirenprogramme für Mac OS X

Obwohl es bisher noch keine Viren für Mac OS X gibt, finden sich schon einige Antivirenprogramme auf dem Markt. Dies kommt insbesondere Umsteigern aus dem Windows-Bereich entgegen. Als Windows-Anwender ist ihnen die Installation eines Antivirus bisher eine Selbstverständlichkeit gewesen. Jeder sollte sich aber vor der Installation eines Antivirenprogramms richtig überlegen, ob man da nicht aus Gewohnheit handelt und damit seinem Mac eher schadet.

Vergleich der verschiedenen Antivirenprogramme für den Mac

kostenlose Programme

ClamXAV ist der einzige Hersteller, der objektiv über die Sicherheitsrisiken auf dem Mac informiert. Als im März 2006 der erste Trojaner für Mac OS X auftauchte, wurde er sehr bald von diesem kostenlosen Antivirus erkannt und beseitigt. Trotzdem nahm sich der Hersteller die Mühe zu beschreiben, worauf zu achten ist, um auch ohne Antivirus-Programm nicht erwischt zu werden.

Positiv ist darüber hinaus, daß auch Windows-Schädlinge erkannt werden, so daß man getrost Dateien, die man von Windows-Nutzer bekommen hat, nach einem Check an andere Windows-Nutzer weiterleiten kann. Für den Mac selber versteht sich ClamXAV eher als Vorbeugung.

Geht es nur darum, den eigenen Mac auf Viren, Trojaner, Würmer und andere Schadprogramme zu prüfen, hätte iAntivirus ausreichen können. Leider wird die Schädlingsdatenbank seit 2009 nicht mehr aktualisiert, so daß das Programm inzwischen nutzlos ist.

kostenpflichtige Programme

Die anderen Hersteller von Antivirenprogrammen haben dagegen die Tendenz die Gefahr vor Viren auf dem Mac zu übertreiben. Dies desto mehr, als sie im Windows-Bereich durch den Einstieg von Microsoft auf den Antivirus-Markt bedroht sind. Es geht also für sie um das wirtschaftliche Überleben.

Alle angeführten Programme können nicht nur Mac-Schadprogramme, sondern auch Windows-Schädlinge erkennen. Bei den angegebenen Preisen sollte berücksichtigt werden, daß es sich dabei nur um das Programm handelt. Die Aktualisierung der Virusdefinitionen kostet zusätzlich.

Problematisch an diesen Antivirus-Programmen ist, daß sie den Mac nicht nur stark ausbremsen, sondern nicht selten selber durch eine fragwürdige Programmierung Mac OS X in Gefahr bringen. Wer z.B. Programme von Symantec - dem Hersteller von Norton Antivirus - auf seinen Mac installiert, muß sie erstmal deinstallieren, wenn er seinen Rechner auf die neueste Version von Mac OS X aktualisieren will. Er könnte sonst passieren, daß er nicht mehr starten kann.

Weitere Informationen zum Thema Antivirus unter Mac OS X

22.06.2011  ClamXav 2.2 - Der beste Antivirus für Mac OS X Lion 
11.12.2007  Norton Antivirus 11.0 - Kompatibilität mit Mac OS X Leopard 
22.11.2006  ClamXav 1.0.5 - Kostenloser Virenscanner spricht deutsch 
08.05.2006  McAfee bietet Antivirus für den Mac an 
13.06.2005  Norton Antivirus 10.0 - Bereiche lassen sich von Prüfung herausnehmen 
18.06.2003  Norton Antivirus 9.0 - Erste Version für Mac OS X und PC-Viren 

Alternativen zu den Antivirus-Programmen

Sie können bei VirusTotal einzelne Dateien auf Viren testen. Dabei werden auch diejenigen Antiviren-Programme aufgelistet, welche die entsprechenden Viren erkennen und beseitigen können.

Viel entscheidender als ein Antivirus sind aber unter Mac OS X folgende Sicherheitsmaßnahmen:

Brauchen Sie Hilfe bei der Datensicherung und Absicherung Ihres Macs?
Die Einrichtung nehmen wir gerne für Sie vor

 Referenzen | Preise | Impressum | Kontakt | © 2009-2016 Sylvain Coiplet