Mac Service & Support Berlin

Airport (WLAN) unter Mac OS X

airportBeim Umstieg auf DSL werden meistens Router günstig angeboten. Dabei lohnt es sich auf sogenannte WLAN-DSL-Router zu setzen, da die meisten Mac-Rechner WLAN-fähig sind oder gar standardmäßig mit einer WLAN-Karte ausgerüstet sind. Nur heißt WLAN bei Mac anders, nämlich Airport bzw. Airport Extreme in der schnellen Version.

Aus Sicherheitsgründen sollte darauf geachtet werden, daß der Router nicht nur die veraltete WEP-Verschlüsselung, sondern auch die aktuelle WPA-Verschlüsselung beherrscht. Diese setzt allerdings auf Seite der Macs eine Airport Extreme - Karte voraus.

Einrichtung von Airport (WLAN) unter Mac OS X - Anleitung am Beispiel eines Vigor-Routers

vigor-routerDie Vigor-Router von Draytek lassen sich durch ein Webinterface administrieren und sind vorbildlich, was die Kompatibilität mit Mac OS X anbelangt. Durch ihre Funktionsvielfalt und Flexibilität sind sie allerdings nicht ganz so leicht einzurichten wie die Fritz! Produkte. Von den meisten Telekom- und Siemens-Produkten ist abzuraten, auch dann wenn sie angeblich plattformunabhängig sind. Siemens z.B. testet seine Router oft nicht mit standardkonformen Browser wie Firefox und Safari, sondern mit dem bekannterweise fehlerhaften Internet Explorer, der schon lange nicht mehr für den Mac weiterentwickelt wird.

Haben Sie sich auf Ihren Vigor-Router über Ethernet (LAN) eingewählt, bekommen Sie eine ähnliche Oberfläche, wie die hier abgebildete.

Wenn Sie den Punkt "Funknetz(IEEE 802.11b)" wählen, bekommen Sie Zugang zu den Grundeinstellungen, den Verschlüsselungsoptionen und zur Zugriffskontrolle von Airport bzw. WLAN für Mac OS X. Bei einem so alten Vigor-Router darf man allerdings nicht zu viel erwarten. Der WLAN-Zugang ist nicht nur recht langsam, sondern er bietet nur eine WEP-Verschlüsselung, die von heutigen Programmen in weniger als 10 Minuten geknackt wird.

In einem solchen Fall ist es eigentlich sinnvoller, nur die LAN-Funktion des Routers zu nutzen und für die WLAN-Funktion auf eine schnellere und sichere Airport Express Station zu setzen (IEEE 802.11g), die noch dazu aus jedem beliebigen USB-Drucker einen praktischen Netzwerkdrucker machen kann. Im heimischen Bereich ist noch die Möglichkeit interessant, seine Audio-Anlage an die Airport Express anzuschliessen und die iTunes-Musikbibliothek darauf abzuspielen.

Wählen Sie aber erstmal die Grundeinstellungen der Vigor Basisstation an. Ein Minimum an Sicherheit erreichen Sie, indem Sie die Standard-SSID ändern und verdecken, damit Ihr Airport- bzw. WLAN-Zugang nicht von jedem Mac- oder Windows-Rechner automatisch gefunden oder einfach erraten werden kann.

In diesem Zustand ist Ihr Airport-Zugang aber immer noch eine leichte Beute für Trittbrettfahrer. Es braucht nur jemand Ihre SSID zu kennen oder zu erraten, um auf Ihre Kosten ins Internet zu gehen. Bevor Sie aber weitere Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, sollten Sie erstmal testen, ob Ihr Airport- bzw.WLAN-Zugang so funktioniert.

Gehen Sie zu "Systemeinstellungen/Netzwerk" und legen Sie am besten eine neue Umgebung für den Airport- bzw.WLAN-Zugang. Wählen Sie dann "Standardmäßig verbinden mit: Einem bestimmten Netzwerk" und geben Sie bei "Netzwerk", die von Ihnen beim Router vergebenen SSID an, die natürlich lieber nicht "default" heissen sollte. Da Sie noch keine Verschlüsselung eingerichtet haben, brauchen Sie noch kein Kennwort einzugeben.

Öffnen Sie dann das Programm "Programme/Internet-Verbindung" und prüfen dort, ob der Airport- bzw. WLAN-Zugang funktioniert.

Wenn die Signalstärke in Ordnung ist und Sie trotzdem keinen Internetzugang haben, das heißt zum Beispiel keine Webseiten erreichen können, sollten Sie auf dem Router den Standard-Kanal ändern, weil dieser von einem Ihrer Nachbar vielleicht schon benutzt wird. Bei der Suche nach einem freiem Kanalbereich hilft die kostenlose Software MacStumbler weiter, die eine Liste der benutzten Kanäle in der Umgebung zur Verfügung stellt.

Absicherung von Airport (WLAN) unter Mac OS X

Wenn der Airport- bzw. WLAN-Zugang nun funktioniert, empfiehlt es sich weitere Sicherheitsmaßnahmen gegen Trittbrettfahrer zu ergreifen. Sie dürfen dabei nicht vergessen, alle weitere Einstellungen über eine eigene Umgebung mit Ethernet- bzw. LAN-Zugang vorzunehmen. Wenn Sie dafür den Airport- bzw. WLAN-Zugang benutzen würden, könnte es Ihnen leicht passieren, daß Sie sich bei der Einrichtung selbst aussperren.

Zentral bei der Absicherung eines Airport-Netzwerks sind folgende Punkte:

Brauchen Sie Hilfe bei der Konfiguration von Airport (WLAN) unter Mac OS X?
Die Einrichtung nehmen wir gerne für Sie vor

 Referenzen | Preise | Impressum | Kontakt | © 2009-2016 Sylvain Coiplet